Aktuelle Meldungen

Gott und die Welt beim Kindergottesdienst Rethen

Nach jedem Gottesdienst der Großen, findet in Rethen der Gottesdienst für die Kleinen statt. Dabei entdecken wir, wie die Welt aussieht, was in der Bibel steht, wie Gemeinschaft funktioniert und wie dies alles in unser Leben passt. Bei uns ist es immer lustig und aufregend. Manchmal wird gebastelt, manchmal gesungen, manchmal geturnt. Manchmal sind wir drinnen und manchmal sind wir draußen. Den „Turm zu Babel“ zum Beispiel, haben wir mit Holzbausteinen nachgebaut, zum Schluß war er 1,63m hoch. Oder beim Erntedank standen fühlen, riechen und schmecken im Vordergrund.

Natürlich bestreiten wir auch dieses Jahr wieder das Krippenspiel als Musical- Version.

Wir laden Euch herzlich ein, mit uns die Welt Gottes zu entdecken. Die Termine entnehmt Ihr bitte der „Okeraue“ oder schickt eine E-Mail an: d.haase@gmx.net.

Wir freuen uns auf Euch, Daniela Haase und Team.

Kindergottesdienst in Adenbüttel

Auch in Adenbüttel wollen wir wieder nach längerer Pause einen Gottesdienst für die Kleinen feiern. Seit dem 9. November treffen wir uns regelmäßig an jedem 2. Samstagvormittag um 10 Uhr im Gemeinderaum, um für 1 1/2 Stunden gemeinsam zu singen, beten, biblische Geschichten zu hören und zu basteln. Alle Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit unserem neuen Team, Gottes Welt zu entdecken.
Unsere nächsten Termine: 14. Dezember 2019 und 11. Januar 2020

Wir freuen uns auf Euch.

Unser Kindergottesdienst-Team

Neue Eingangstore für unseren Friedhof in Rethen

Unserem alten Friedhofstor und den beiden flankierenden Eingangstoren hatte man ihr Alter ja leider schon angesehen. Diesen Zustand nahm Willi Paul zum Anlass, um uns anzubieten, den Eingangsbereich zum Friedhof in Eigenleistung zu erneuern. Die Kirchengemeinde brauchte nur für die Materialkosten aufzukommen. Gesagt getan. Kaum lag das OK von uns vor, kamen die neuen Latten aus Eiche auch schon zu Herrn Paul und es entstanden Schritt für Schritt die neuen Tore. Auch für die Beschläge hatte Herr Paul gute Lösungsideen, so dass schon wenige Wochen später die neuen Tore die Friedhofsbesucher erfreuen konnten. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Willi Paul und bei Jürgen Voges, der tatkräftig bei diesem Projekt unterstützte, bedanken! Als Nächstes ist geplant, die Zaunelemente rechts und links der Tore zu erneuern, so dass der Eingangsbereich Schritt für Schritt verschönert werden kann. Wir freuen uns darauf.

Dieses Beispiel zeigt sehr gut, wie schnell tolle Ideen aus der Gemeinde heraus umgesetzt werden können, wenn jemand die Initiative ergreift. Haben Sie auch eine gute Idee, die Sie gern umsetzen würden? Dann sprechen Sie uns gerne an!
Henry Dannenberg

Lobpreiskonzert in Rethen am 25.01.2020

Die Kirche bietet eine unglaublich facettenreiche Vielfalt an musikalischen Ausdrucksformen. In Rethen durften wir davon zum Gemeindefest einen Eindruck gewinnen. Dort erlebten wir christliche Rockmusik, klassische Orgelmusik, Lobpreismusik und Flötenmusik. Wer im Gottesdienst war, kann sich sicher noch gut an Joachim Kenneweg erinnern, dessen Lobpreis spontanen Applaus hervorrief. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass er am 25. Januar um 19:00 Uhr zusammen mit seiner Band UNITE aus Braunschweig zu uns kommen wird, um mit eingängiger christlicher Pop- und Rockmusik ein Zeugnis ihres Glaubens zu geben!

Wir sind sicher, dass das Konzert auch für Menschen, die der Kirche nicht allzu nahestehen, ein musikalisches Erlebnis sein wird. Seien Sie daher ganz herzlich eingeladen! Henry Dannenberg

Unsere Fenster in der St. Marien-Kirche

Die Verkittung an der Bleiverglasung war ausgewaschen, die Windeisen nicht fixiert und der Putz abgefallen. (Wir berichteten.) Aufgrund von Ausbesserungen und Reparaturarbeiten in früheren Jahren hatten die Fenster verschiedene Farben bekommen und das „klare“ Glas war einfaches Industrie- oder Floatglas, sodass die eigentlichen Motive nicht mehr gut erkennbar waren.

Die Firma Schneemelcher aus Quedlinburg hat die Fenster in ihren ursprünglichen (beim Bau der Kirche 1865 vorhandenen) Zustand zurückversetzt. Die Fenster wurden ausgebaut und nach Quedlinburg gebracht. Hier wurden die Einzelbleifelder auseinander genommen, um die teilweise noch vorhandenen originalen Einzelfarbgläser zu bergen und in die neuen Verglasungen zu integrieren. Nach Entwurfs- und Zuschnittarbeiten wurden sämtliche Einzelgläser neu verbleibt. Die Farben, besonders an den Fenstern im Altarraum, sind nun viel kräftiger und die Komponenten bekommen einen besonderen Ausdruck. Die Muster werden deutlicher wahrgenommen.



In den seitlichen Fenstern ist das Band, das eine Säule umwindet, jetzt auch erkennbar. Die „klaren“ Scheiben haben jetzt das antike Glas, das den Blick nach draußen zulässt, aber die Konturen außen eher verschwimmen lässt. Dadurch bekommt der Raum Kirche eine andere, fast beschützende Atmosphäre. „Die Fenster bringen einen besonderen Glanz hervor,“ sagte eine Gottesdienstbesucherin

Herr Schneemelcher sieht in seiner Arbeit eine Verpflichtung denen gegenüber, die die Kirche geplant, gebaut und die Fenster hergestellt haben. Er möchte durch seine Arbeit das „Bestmögliche“ in die nächste Generation transportieren. „Es steht uns nicht zu, irgendwo einzugreifen oder irgendetwas zu verändern, nur weil wir uns heute anmaßen, dass es vielleicht besser wäre, sondern es ist genau diese Qualität, so wie die Menschen es damals gehämmert, geschnitten und gemalt haben, es in genau diesem Duktus zu machen.“

Herzlichen Dank dafür.
Ulrike Himstedt-Munzel

Informationen und Termine

Lebendiger Adventskalender

Ganz herzlich sind Sie zu unserem Adventskalender eingeladen, der am 1. Dezember wieder in unserer Kirche in Adenbüttel mit der Musikgruppe beginnt. Wir freuen uns auf die Lieder, die auf die Adventszeit einstimmen. Dankeschön an die Musikgruppe und die Gastgeber, die dabei sind und dies geselligen Zusammentreffen ermöglichen und an Claudia Bonkowski für die Organisation.

Liste der Gastgeber:

01.12. Musikgruppe Kirche

02.12. Frau Möhle und Familie Heideck Thiberg 2

03.12. ---

04.12. Familie Maas Hinterm Dorfe 1a

05.12. Familie Blecker Im Schmeesbalken 4

06.12. Junge Gesellschaft Am alten Gerätehaus

07.12. Familien Schneppe und Grunwald Am Brommerkamp 1

08.12. Singgemeinschaft Kirche (17 Uhr Konzert und anschließend Adventskalender)

09.12. Familie Girke Im Schmeesbalken 7

10.12. Familie Diekmann Thiberg 1b

11.12. Gemeinde Adenbüttel Bürgerhaus

12.12. Familie Alberts Weidebusch 1

13.12. Familien Lux und Potratz Auf der Heide 8

14.12. Familie Ziegenbein Thiberg 4

15.12. Familie Kreft Lange Stücke 3

16.12. Familie Vogt Am Walde 23

17.12. Grundschule Adenbüttel (Beginn 17 Uhr)

18.12. Familie Schuler / Gauger Am Eckernkamp 9

19.12. Familie Kracht Gifhorner Str. 8

20.12. Freiwillige Feuerwehr Am Gerätehaus

21.12. Familie Pölig Am Walde 25

22.12. Funsport-Gruppe Volleyball Sporthalle

23.12. Familie Bonkowski Am Eckernkamp 1



Weltgebetstag
Im kommenden Jahr wird am 6. März 2020 ein Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Kirche in Rethen gefeiert. Dieser Gottesdienst findet jährlich abwechselnd in den Gemeinden der Region statt und wird gern zum Anlass genommen, ihn besonders vorzubereiten. Also wenn Sie Lust haben und uns unterstützen möchten, dann melden Sie sich bitte bei unserer Sekretärin Tina Keune (Tel. 1249) bzw. bei Kathrin Heumann (Tel. 7003).


Herzliche Einladung
Der Frauenkreis Rethen und der gesellige Nachmittag Adenbüttel laden zur gemeinsamen Weihnachtsfeier am Freitag, den 6. Dezember um 14.30 Uhr in das Gemeindehaus in Adenbüttel ein.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Wir sind für Sie da
Mitarbeiter im Redaktionsteam der Okeraue gesucht

Wir hatten an dieser Stelle bereits in der letzten Ausgabe nachgefragt, ob sich in unseren Gemeinden jemand für die Mitarbeit in der Redaktion dieses Gemeindebriefs begeistern könnte. Der Arbeitsaufwand ist überschaubar. Also, wenn Sie Interesse an unserem Gemeindeleben haben, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro bei unserer Sekretären Frau Keune (05304-1249).